PICTURE
AUFDRUCK
SHOP
ENGLISH
     
   

Von schlangenfraubeweglich bis hanseatensteif:
Das Material von SCHLAUCH.

Von kreisverkehrrund bis poebeneflach:
Die Form von SCHLAUCH.
Von schnurstracksgerade bis leicht gebogen:
Der Gebrauch von SCHLAUCH.
  Die meisten Fahrradschläuche sind aus Butylkautschuk. Diesem synthetischen Kautschuk sind die elastischen und gleichzeitig luftdichten Eigenschaften von SCHLAUCH zu verdanken. Eine weitere Komponente für die Konsistenz der Schläuche ist der geheime Faktor X. Denn wer ein ordentlicher Fahrradschlauch werden will, benötigt für seine Gummimischung neben Butyl weitere Füllstoffe – den Faktor X. Jeder Hersteller schwört bei Faktor X auf sein eigenes Rezept. So kommt es, dass es SCHLAUCH was Elastizität, Dehnbarkeit und Oberfläche angeht, immer in “sehr bis kaum” gibt.   Schaut man sich einmal die Querschnitte diverser Schlauchmodelle an, so entdeckt man die unterschiedlichsten Kandidaten – von gartenschlauchrund bis flunderflach. Dementsprechend gibt es Gürtel mit mal mehr und mal weniger Volumen. Langzeitstudien an Schlauchträgern haben ergeben: Luftgefüllte Gürtel verringern im Lauf ihrer Tragezeit ihr Volumen.   Wie man am Foto sehen kann, schwingen sich selbst gebogene Schläuche perfekt um die Hüfte, da sie sich perfekt an den runden Hosenschnitt schmiegen können.